Apfelmuffins

Zeit: 15 Minuten Vorbereitungszeit und ca. 18 Minuten Backzeit

geeignet für Kinder ab: 1 Jahr (Kann gut mit der Hand gegessen werden und bietet keine großen Verschluckgefahren!)

Schwierigkeit: Stufe 1

Advertisements

11 Antworten zu “Apfelmuffins

  1. Sooo so so lecker, fluffig und leicht!
    Ich habe auf Grund akuter Kühlschrankleere und Einkaufsunlust statt Schmand Naturjoghurt mit 3,5% Fettgehalt genommen. Geht auch super! Außerdem war ich zu faul die Äpfel zu schälen, aber durchs backen wird auch die Schale sehr weich. Die Püppi fands leckaaaa und der Püppipapa wollte sich reinlegen. 😉

  2. ((( ♥ )))

  3. So einfach – so lecker!
    Ich hatte gestern keinen Schmand da, also habe ich einen Vanillejoghurt genommen…tja, gerade aus dem Ofen, da waren sie auch schon wieder weg: „Ähm, ich hatte doch Muffins gebacken!?“ 🙂

  4. Liebste Frau Elch, ich habe die Muffins auch heute gebacken – und sie waren wirklich unwahrscheinlich lecker! Ich habe die Muffinförmchen nicht ganz so hoch gefüllt, so hat der Teig für 18 Stück gereicht. Habe sie für den Spielgruppen-Treff des Schneeflöckchens gemacht, und alle waren ganz begeistert. Ob sie wohl auch mit anderen Obstsorten so gut schmecken (Pfirsiche, Mandarinen, Kirschen)? Muss ich mal ausprobieren… Auf jeden Fall könnte das mein Lieblingsmuffin-Rezept werden.

    • Ich bin schier begeistert, dass euch die Muffins so gut schmecken! (Ich nutze das Muffinrezept auch als Grundteigrezept und variiere dann mit den Zutaten! Klappt sehr gut!) 🙂

  5. Meine Apfelmuffins sehen immer ganz anders aus – sie gehen mehr auf – und ich muss sie mindestens 25 Minuten im Ofen lassen, damit sie „gar“ sind.
    Geschmacklich sind sie unübertrefflich genial! Aber ich frage mich schon, woran das liegt. Verwendest Ober-Unterhitze oder Umluft?

    • Ich verwende Umluft! Ich wundere mich auch das alle gesehenen Muffins unterschiedlich aussahen! Dabei war dieses Rezept das ERSTE welches bei mir unzerstörbare Muffinköpfe hergestellt hat 😀

  6. Sarah M. Aus H.

    Diese Muffins sind wirklich superlecker, so richtig schön fluffig. Meine haben aber auch so ca. 25 Minuten gebraucht. Ich war schon lange nach einem guten Muffinrezept für Blaubeermuffins, ich glaube dies könnte es sein. Ich werde es auf jeden Fall auch nochmal mit Blaubeeren testen.

  7. So, ich habe die Muffins jetzt auch mal mit 50 g Schokostückchen und Kirschen (1 großes Glas Schattenmorellen, gut abgetropft) ausprobiert. Diese habe ich anstatt der Äpfel zum Schluss vorsichtig unter den Teig gehoben. Anschließend mit Puderzucker betreuen oder etwas Schokoglasur drüber. Sehr saftig, locker & lecker!

  8. Super Rezept! Sehr lecker und wirklich fluffig.
    Ich hab noch ein paar Nüsse mit reingerühert, ist hier sehr gut angekommen.
    Vielen Dank für das Aufschreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s