Vesperbrot oder Muffins à la Püppi

Das Most-Wanted-Rezept überhaupt, weil: super schnell zusammen gerührt aus Zutaten, die man sowieso fast immer im Haus hat, gesund, perfekt zum Mitnehmen für die Frühstückspause, als Kuchenersatz, als Vesperbrot oder für die Bentobox, süß oder neutral, für Kinder und für Erwachsene und nach persönlichem Geschmack individualisierbar und verdammt lecker… daaaaas berühmte Püppibrot!

Zutaten:

150 g Müsli (mit Trockenfrüchten oder ohne oder wie auch immer ihr das mögt)
ca. 320 ml Milch
1 Ei
200 g Mehl, 1 EL Backpulver, 1 Prise Salz
1 große Banane

Zubereitung:
Müsli mit Milch und Ei verrühren und ein paar Minuten aufquellen lassen
Mehl, Backpulver und Salz vermischen
die Banane klein würfeln
nach und nach alles miteinander verrühren, so dass ein gleichmäßiger, nicht zu flüssiger Teig entsteht (ihr braucht keinen Mixer, ein Löffel reicht)
in eine Kastenform (am besten eine aus Silikon, da klebt nix an) füllen und ab in den Backofen
bei 180 Grad ca. 50-60 Minuten backen
Heraus kommt ein super leckeres, saftiges und lockeres Brot für Frühstück oder Vesper. Man kann auch noch 1 oder 2 TL braunen Zucker hinzugeben, aber ich lass den einfach weg. Durch die Banane ist es süß genug. Wer mag, der experimentiert auch mit den Früchten: gewürfelter Apfel, Birne oder evtl. Kirschen aus dem Glas (vorher in Mehl wälzen, sonst sinken sie zu Boden) machen sich auch gut und wer Zimt mag, der mischt einen halben Teelöffel davon in den Teig. Oder Vanille? Oder Cranberrys? Oder Walnüsse? Oder oder oder.
Vesperbrot à la Püppi

Am besten gleich die doppelte Menge machen und zwei Backformen in den Ofen stellen. Die Backzeit verlängert sich  so gut wie gar nicht und man spart sozusagen Energie. Denn  noch warm verspeist sich das Brot quasi von selbst und wer dann noch ein zweites auf Lager hat ist die wahre Heldin!

Tipp: FrauMama hat das Püppibrot als Muffinversion mit nem EL Kakaopulver gebacken. Die Backzeit beträgt dann ca. 25 Minuten bei 180 Grad. Stell ich mir z. B. super vor, für einen Kindergeburtstag, wo es sowieso schon “zu viel” Süßkrams gibt.

Zeit: 10 Minuten Vorbereitungszeit, 50-60 Min backen (bzw. 25 Min bei Muffins)

geeignet für Kinder ab: 1 Jahr (Achtung bei Kernen, Nüssen etc. wegen Verschluckungsgefahr)

Schwierigkeit: Stufe 1 – wirklich sehr easy

Beste Grüße, FrauBHK

Advertisements

4 Antworten zu “Vesperbrot oder Muffins à la Püppi

  1. Was für Müsli genau benutzt du dafür?

  2. Ich habe ganz normales Früchtemüsli mit Dreikornflocken genommen, aber du kannst auch Amaranthmüsli nehmen. Oder Schokomüsli. Oder nur Haferflocken. Wie du magst!

  3. Super, hab noch alle Zutaten zu Hause gehabt und das Brot ist jetzt im Ofen 🙂 Bin gespannt!

  4. Liebe FrauBHK,
    in den weiten des Internets geisterte vor einiger Zeit ein Brotaufstrich herum, der ebenfalls von dir entworfen sein soll. Ich bin so furchtbar neugierig, finde aber das Rezept nicht. Könntest du vielleicht…? Bitte? 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s