Gemüse-Hack-Lasagne

Als weltgrößter Lasagnefan brach für mich eine halbe Welt zusammen., als ich vor einigen Jahren feststellen musste, dass ich von einem Tag auf den anderen weder Paprika noch Tomaten in größeren Mengen vertrug. Auf vieles konnte und kann ich verzichten, aber Lasagne?? Never. In der Hoffnung, ein zumindest halbwegs wie das Original schmeckendes Rezept zu kreieren, versuchte ich mich an einer abgewandelten und für mich essbaren Version. Und so entstand dieses heißgeliebte Lasagnerezept. Es benötigt zwar etwas Zeit, ist aber prima vorzubereiten und das Ergebnis ist, wie das Olivenkind und ich finden, wirklich lecker!

Und so geht´s:

Zutaten:

  • etwas Olivenöl zum Anbraten
  • 1 Zwiebel
  • 500 g Hack
  • 8-10 Karotten
  • 500g Champignons
  • Ca. 250 ml Gemüsebrühe
  • etwas Sahne (kann je nach Geschmack auch durch Schmand oder Frischkäse ersetzt werden)
  • Salz, Pfeffer, Oregano und Thymian
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 300-400 ml Milch
  • Gratinkäse
  • Parmesan
  • Lasagneplatten (ohne vorkochen)

 

Zunächst die Zwiebel schälen und würfeln, die Karotten putzen und schälen und die Champignons putzen. In einer großen Pfanne dann die Zwiebeln und anschließend das mit Pfeffer und Salz gut gewürzte Hack anbraten. Währenddessen die Champignons in Scheiben schneiden (ich mache das immer mit der Küchenmaschine) und die Karotten zerkleinern (mache ich immer mit dem groben Raspelaufsatz der KüMa, Scheibchen gehen aber natürlich auch!). Ist das Hack durch, die Karotten dazu geben und kurz mit anbraten. Anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen (wenn kein Kind mitisst, kann natürlich auch erst mit einem kräftigen Schluck Wein abgelöscht und später noch Gemüsebrühe angegossen werden). Das ganze 10-15 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. In dieser Zeit den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Sind die Karotten gar, die Champignons dazugeben und einige Minuten mitköcheln. Dann kräftig mit Salz Pfeffer, Thymian und (ganz wichtig!) Oregano abschmecken. Anschließend noch einen Schuss Sahne dazugeben und die Sauce vom Herd nehmen.

Eine längliche Auflaufform mit Butter einfetten.

In einem Topf die Butter zerlassen und das Mehl langsam mit dem Schneebesen einrühren. Achtung: schnell rühren, damit keine Klümpchen entstehen! Dann nach und nach die Milch angießen und gut rühren, während die Masse etwas eindickt. Unter Rühren einmal aufkochen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Nun eine dünne Schicht der Béchamelsauce in die Auflaufform geben und Lasagneplatten darüberlegen. Dann immer abwechselnd Fleisch-Gemüse-Sauce, Béchamelsauce und Lasagneplatten schichten, bis nix mehr da ist J Wichtig: Mit einer Béchamelsaucenschicht abschließen. Die Lasagne mit dem Gratinkäse bestreuen und danach noch eine dünne Schicht Parmesan darüberstreuen.

Dann schnell in den Ofen damit, Küchenwecker auf 40 Minuten stellen, Tisch decken und schmecken lassen!

Guten Appetit!!

Zeit: 30-40 Minuten + Backzeit

Geeignet ab: 1 Jahr

Menge: für 4 Personen

Schwierigkeitsgrad: 1-2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s