Italienischer Nudelsalat

Dieses Rezept ist bei uns ein „geht-immer“ Rezept. Ich esse liebend gerne Nudelsalat, mag aber diese fetten mit Schmand o.ä. so gar nicht. Im Italienurlaub aßen wir als Antipasti mal einen änlichen wie diesen hier und seit dem gibts bei uns Nudelsalat nur so. Der Sohn ist zum Glück ein Kind, dass eigentlich alles ist, weswegen hier nicht unbedingt auf Gemüse unterschummeln geachtet wurde und alles recht groß geschnitten ist. Wen das stört, kann einzelne Zutaten auch kleiner schneiden oder dies der Küchenmaschien überlassen 😉 Also los gehts…

Zutaten:

  • 500g Nudeln ( ich nehme gerne Spiralnudeln, die kann man gut aufpiecksen )
  • 400g Kirschtomaten
  • 2  Mozzarella ( ich nehme gerne die kleinen Kugeln, da muss man nichts mehr schneiden )
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Glas schwarze Oliven ( wer die nicht mag, lässt sie einfach weg, der Salat schmeckt auch ohne lecker )
  • Pinienkerne
  • Parmesan

Für das Dressing:

  • 10 EL Olivenöl
  • 4-5 EL Balsamicoessig
  • 1 EL Honig
  • Salz, Pfeffer
  • frischer Basilikum

In einem großen Topf Wasser aufkochen. Wenn das Wasser kocht Salz dazu geben ( als Tipp: Salz immer erst zugeben, wenn das Wasser bereits kocht. Warum? Salzwasser hat einen höheren Siedepunkt als normales Wasser, das spart also Zeit und Energie ) Die Nudeln in das kochende Wasser geben und al dente kochen. Bei den Spiralnudeln also ca. 10 Minuten. Nudeln abschnütten, nicht mit kaltem Wasser abschrecken und zum abkühlen auf die Seite stellen.

Eine große Schüssel bereit stellen. Die Zwiebel und die Paprika klein schneiden. Wem das zu groß ist, alles mit der Küchenmaschine hexeln.

Die Kirschtomaten vierteln. Und zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben.

Mozzarella und die abgetropften Oliven ebenfalls dazu geben. Wer normalen Mozzarella nimmt, in kleine Würfel schneiden. Alles schon mal gut durch heben.

Jetzt kommt das Dressing. In einer kleinen Schüssel das Olivenöl mit dem Balsamico und dem Honig vermischen. Solange rühren bis eine gleichmäßige Emulsion entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Basilikum in feine Streifen schneiden und untermischen. Die Menge an Blättern sieht bei mir so aus.

Das fertige Dressing mit den Zutaten in der Schüssel mischen.

Anschließend die Nudeln unterheben. Den Salat für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, dass er ziehen kann.

Vor dem Essen die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten.

Den Salat vor dem Essen noch mal gut durch heben. Zum Anrichten in tiefe Teller füllen, mit gerösteten Pinienkernen und Parmesanspänen betreuen.

Guten Appetit wünscht euch die Schnubbelsmama 😀

Wir essen den Salat als Hauptspeise, meist im Sommer wenn es warm ist. Der Mann isst gerne noch frisches Baguette dazu. Er eignet sich aber auch hervorragend als Beilage beim Grillen. Diese Menge reicht uns meist 2 Tage.

Zeit: ca. 25 Minuten Zubereitungszeit + 2h Ruhezeit im Kühlschrank

Geeignet ab: 1 Jahr

Menge: für 4 Personen

Schwierigkeitsgrad: 1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s