Nudel-Würstchen-Paprika Topf

Dies ist ein wahnsinnig einfaches und leckeres Rezept, geklaut von meiner Mama. Ich übernahm es, änderte ein paar Kleinigkeiten und heraus kam das: Nudel-Würstchen-Paprika Topf.

Zutaten:

  • 3 Paprika
  • 300 TK Erbsen
  • 6 Würstchen (wir nehmen Wiener)
  • 500g Nudeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Ajvar (Paprikapaste)
  • 150g Creme legere oder Creme fraiche
  • 250 ml Tomatensaft
  • Salz/Pfeffer/Zucker

Zutaten

Als erstes die Nudeln aufsetzen und in Salzwasser gar kochen. In der Zeit die Paprika, Würstchen und die Zwiebel klein schnibbeln und in einem großen Topf (da muss nachher alles reinpassen, also auch die Nudeln -> großer Topf) anbraten und ca. fünf Minuten brutzeln lassen. Dann kommen die Erbsen mit in den Topf, jetzt wieder einige Minuten köcheln bis alles lecker bissfest geworden ist.

Schön bunt!

Dann wird mit dem Tomatensaft abgelöscht, Ajvar und Creme legere werden untergerührt. Es folgt das Würzen mit Salz/Pfeffer und ganz wichtig: ein wenig Zucker. Am Schluss werden die gekochten Nudeln untergemischt und: fertig!

Köchel Köchel

Fertig!

Zeit: 30 Minuten (mit schnibbeln und kochen)

Geeignet ab: 1 Jahr, wenn alle Zutaten gut gekaut werden können

Menge: 4-6 Personen (wir essen von dieser Menge mindestens zwei Tage lang, wer nicht so viel möchte: einfach die Zutaten halbieren)

Schwierigkeitsgrad: 1, sehr einfach

Guten Appetit und viel Spaß beim Kochen!

Advertisements

8 Antworten zu “Nudel-Würstchen-Paprika Topf

  1. Hmm – das hört sich ausgesprochen lecker und Juniortauglich an, werde ich diese Woche gleich mal versuchen.

  2. Super Rezept für einen Kochprofi (haha) wie mich 🙂 Wir haben es heute Mittag ausprobiert, geht schön schnell und schmeckt uns super! Und die Riesenmenge reicht locker für 2-3 Tage (je nachdem, ob der Mann da ist) 😉
    Dieser Blog ist eine wundervolle Idee!!! Ich freue mich auf die vielen Rezepte, die da hoffentlich noch kommen werden. Danke!
    Liebe Grüße,
    Karin mit Ben Mattis

  3. Hat sehr lecker geschmeckt! Wir haben die Erbsen vergessen, dafür mehr Paprika rein. Mit Tomatensaft, Schmand und Ajvar waren wir auch deutlich großzügiger. Wird wiederholt!

  4. Wow. Danke, danke, danke!!! Ich habe absolut keine Ahnung vom Kochen und ehrlich gesagt, auch nicht vor gehabt, daran etwas zu ändern… Bis ich auf diesen Blog gestoßen bin 😉
    Den Topf hab ich heute gekocht und es war so lecker! Mein Freund hat direkt ZWEI Mal nachgenommen! 😀
    Bitte mehr davon! Toll toll toll!

  5. Super Rezept und für gut befunden!

  6. tinapappnase

    Superlecker! (für mich auch ohne Würstchen 😉 )
    Der Mann war begeistert, Kind auch.
    Bei uns reicht das nur einen Tag (Vielfraße wir)

    Danke, gibts jetzt öfter.

  7. Es hat uns sehr sehr gut geschmeckt und wird jetzt sicherlich oft gekocht…meinem Sohn(15 Monate alt) hat richtig reingehauen 🙂

  8. Sehr lecker! Unser Sohn (20 Monate) hat zwei Teller verputzt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s