Schlagwort-Archive: Kürbis

Kürbis-Kokos-Suppe

tischschmuck

donnerstag 11

donnerstag 12

Herbstzeit. Überall ploppen Kürbisrezepte aller Art auf. Da möchte ich dir natürlich unser liebstes Kürbis-Rezept nicht vorenthalten. Das ist eine super schnelle, aber sauleckere Suppe. Von allen Familienmitglieder geliebt.

  • ein mittelgroßer Hokkaido-Kürbis, gewürfelt
  • eine Dose Kokosmilch
  • ca 750 ml Gemüsebrühe
  • 1-2 Zehen Knoblauch, klein gewürfelt
  • Chiliflocken oder etwas frische Pepperoni
  • Zitronensaft
  • Schnittlauch, klein geschnitten
  • etwas Öl zum Braten
  • Zwiebeln, in Ringe geschnitten
  • Salz

Öl in einem großen Topf erhitzen, Knoblauch und Chiliflocken (vorsichtig dosieren, wenn Kinder mitessen lieber weglassen und Suppe am Ende mit Chiliöl bei Tisch nachschärfen) andünsten. Kürbisstücken zugeben und kurz mitdünsten. Dann mit Gemüsebrühe aufgiessen und weich kochen. Kokosmilch zugeben, pürrieren und nochmal aufkochen. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Während die Suppe kocht, Zwiebelringe in einer großen Pfanne braun rösten. Kräftig salzen.

Suppe mitt braunen Zwiebelringen & Schnittlauch servieren.

Kürbislasagne

kuerbislasagne

Die leckere Kürbislasagne aus dem podcast, die auf Wunsch auch vegan/laktosefrei zubereitet werden kann. Ich finde sie besonders lecker durch die getrockneten Tomaten.

Zutaten

  • 800 g Hokkaido Kürbis
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 10 in Öl eingelegte Tomaten
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Butter (oder Pflanzenmargarine) und bisschen was für die Form
  • 2 EL Mehl
  • 250 ml Milch (alternativ Pflanzenmilch zB Soja, Reis, Hafer)
  • geriebene Muskatnuss
  • 16 Lasagneplatten
  • (150 g geriebener Käse)

Zubereitung:

Kürbis waschen, halbieren, entkernen. Zwiebeln & Knoblauch schälen, Tomaten abtropfen lassen und Öl auffangen. Alles 1/2 cm groß würfeln.

2 EL Tomatenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Würfel darin kurz andünsten, mit 150 ml Brühe ablöschen und ca 4 min köcheln lassen. Salzen & Pfeffern.

Für die Sauce Butter zerlassen, Mehl einrühren, anrösten. Milch angiessen. Dabei gut rühren, damit keine Klümpchen entstehen. 10 min köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Auflaufform einfetten. Abwechselnd Lasagne-Platten und Gemüse einschichten. Mit Lasagneplatten abschliessen. Restliche Brühe angiessen, Sauce auf der Oberfläche verteilen. Nun eventuell noch den Reibekäse drüber streuen und bei ca 200°C etwa 30 – 40 min im Ofen backen (ab und zu mal testen, ob die Lasagneplatten schon gar sind).

Reicht für ca 4-5 Personen, je nach Hunger und Größe der Portionen.
Dazu schmeckt ein Salat.

Kürbissuppe – supereinfach

Ich weiß gar nicht, wie ich früher ohne Hokkaido-Kürbis leben konnte. Tatsächlich kannte ich als Kind Kürbis nur als Riesenkürbis auf dem Erntedanktisch. Oder in eingeweckter Form mit Gewürzen von meiner Oma. Früher mochte ich es überhaupt nicht, jetzt würde ich es gerne mal wieder probieren.
Hier kommt eins meiner allerliebsten Herbstrezepte. Einfach, schnell und ohne Schnickschnack. Essen alle Familienmitglieder gerne. Einen Hokkaido-Kürbis zerteilen. Ich nehme dafür am liebsten mein scharfes Brotmesser. Mit einem großen Löffel aushöhlen und in Stücke schneiden. Die Schale darf dranbleiben. In etwas Fett anbraten. Kartoffeln können dazu, müssen aber nicht. Dann mit Gemüsebrühe auffüllen und weichkochen. Pürieren. Fertig. Zum Verfeinern nehme ich sehr gerne das pikante Kürbiskönig-Gewürz von Herbaria. Oder Curry. Oder Ingwer. Oder Sahne. Oder Kokosmilch. Oder angebratene Brotwürfel. Oder Würstchen. Oder…